Banner Bild Yoga-Moment: Dein Yogastudio in Kiel für Vinyasa- und Power-Yoga
 

Meditation und Achtsamkeit: Online-Kurs

 

Mit diesem Kurs kannst du selber Meditieren lernen.

 

Bild Meditations- und Achtsamkeits-Kurs bei Yoga-Moment in KielImmer mehr Leute erkennen, dass Meditationen und Achtsamkeitsübungen ein effektiver Weg sind, sich zu entspannen und zu innerem Frieden und Glück zu finden. Regelmäßiges Üben kann dir helfen Stress zu bewältigen und deine Lebensqualität insgesamt zu erhöhen, indem du mehr im Hier und Jetzt bist. Gleichzeitig kann sich die erlernte Praxis auf deinen Gesundheitszustand auswirken, dein Bewusstsein erweitern und deine Fähigkeit erhöhen, klar und kreativ zu denken.

Versuche deine Gewohnheiten über die nächsten 4 Wochen zu ändern und du wirst erstaunt sein, in wie vielen Bereichen, sich deine neue Meditationspraxis positiv auf dein Leben auswirken wird.

Um deine Meditationen festzuhalten nutze die Meditations-Tabelle. Wenn du die Meditations-Tabelle nach jeder Meditation ausfüllst, wirst du am Ende der Woche einen guten Überblick haben, wie deine Meditationen verlaufen sind und wie sie auf dich gewirkt haben. 

Am besten übst du am Morgen gleich nach dem Aufstehen oder abends vor dem zu Bett gehen. Versuche dabei möglichst wach und aufmerksam zu sein und zugleich entspannt, dies wird dir am besten im aufrechten Sitz gelingen.

Regelmäßigkeit ist wichtiger als die Dauer und die empfundene Qualität deiner Meditation. Also setz dich einfach hin und beginn die Meditation, egal was ist.

 

Ich wünsche dir viel Vergnügen,

Christian smiley

 


 

Die 6 wichtigsten Techniken der Achtsamkeits-Meditation

Die Geführten Online-Meditationen sollen dir beim Üben helfen und sind dazu gedacht die Praxis in deinen Alltag zu integrieren. Mache die geführten Meditationen immer und immer wieder. Durch häufiges Wiederholen derselben Meditationen verinnerlichst du die erklärten Meditationstechniken und wirst dadurch irgendwann auch selbständig die Meditationen ausführen können.

 

  1. Den Atem und den Sitz wahrnehmen


     
  2. Körperempfindungen wahrnehmen


     
  3. Körperteile spüren (Body Scan)


     
  4. Gedanken beobachten

     

  5. Gefühle beobachten

     

  6. Mit Ablenkung umgehen lernen

 


Weiter Meditationen zum ausprobieren
 

  1. Zähl-Meditation: Zähle deine Atemzüge und spüre deine Atmung. Wenn du aus irgendeinem Grund abgelenkt wirst, kehre einfach wieder zurück und zähle weiter.
  2. Yoga Nidra: "Yoga im Schlaf" ist eine geführte Meditation. Sie führt dich in eine Tiefeinentspannung bei klarem Bewusstsein. Es bringt dem Körper Frische und versetzt das Gehirn in einen Zustand voll-bewusster Ruhe. Es wird dir leicht fallen dabei einen Zustand von Glückseligkeit zu erleben. 
    Yoga Nidra gesprochen von Nicola Rohner
  3. Sa Ta Na Ma Mantra-Meditation : Berühre an beiden Händen mit dem Daumen abwechslungsweise den Zeige-, Mittel-, Ring- und Kleineinfinger während du im Stillen oder leise gesprochen das Sa Ta Na Ma Mantra sprichst und es fortlaufend wiederholst.
  4. Geh-Meditation: Achte genau und mit voller Aufmerksamkeit auf jeden Schritt. Führe die Schritte so langsam aus, dass du die einzelnen Teile der Bewegung genau spüren kannst. Es genügt, wenn du fünf bis sechs kurze Schritte geradeaus und wieder zurück tun kannst.
  5. Essmeditation (Rosine): Versuche beim Essen alle Sinne mit einzubeziehen. Lasse dir Zeit und setze dich bewusst hin um zu essen. Betrachte die Rosine, berühre die Rosine mit den Fingern, rieche an der Rosine, berühre die Rosine mit der Lippe und dann mit der Zunge, wie schmeckt die Rosine im Mund, wie schmeckt sie beim Zerbeißen, dann beim Kauen und was für ein Geschmack hinterlässt sie nach dem Schlucken.
  6. Hör-Meditation: Aufmerksam die Geräusche um dich herum hören, dann aufmerksam die Geräusche in dir hören.
  7. Musik-Meditation: Wähle dir eine Musik aus, die dir gefällt und höre mit deiner ganzen Aufmerksamkeit zu. Es darf schnell oder langsam sein, jedoch am besten ohne Gesang.
  8. Objekt-Meditation: Suche dir ein belibiges Objekt in deiner Umgebung aus und betrachte es mit vollster Aufmerksamkeit. Gehe in die Details und stelle dir vor du hättest so etwas noch nie zuvor gesehen.
  9. Sicherer Ort: Nutze deine Vorstellungskraft um dir einen Ort zu erschaffen an dem du dich Sicher fühlst. An diesen Ort kannst du dich jederzeit begeben, wenn du zur Ruhe kommen und deine Energiespeicher wieder Auffüllen möchtest.
  10. Dankbarkeits-Meditation: Bedanke dich bei deinem Körper, für etwas das dir heute gelungen ist und danke auch für die Herausforderungen von denen du auch immer etwas wertvolles lernst.
  11. Liebevolle- Güte- Meditation: Sage zu dir in der Meditation 5 Mal: "Möge ich glücklich sein!" Dann sage zu folgenden Personen ebenfalls mit einem Gefühl von Wohlwollen, Güte und Liebe:  "Mögest du glücklich sein!" 1. zu einer Person die du sehr magst, 2. zu einer neutralen Person, 3. zu einer Person die du schwierig findest und 4. zu allen Lebewesen auf der ganzen Welt.
  12. Herz-Meditation: Lege die Fingerkuppen aufeinander und spüre den Puls. Spüre dabei auch zu deinem Herzen hin und nimm die Gefühle in dir wahr. Beobachte und werde weich im Herzen, öffne dein Herz und spüre wie die guten Gefühle wie Liebe in fülle für dich vorhanden sind.

 

Filmempfehlung

Arte Doku "Die heilsame Kraft der Meditation"

 

Büchempfehlungen

  • Mini-Meditationen von Ulrich Hoffmann : Ein Buch das du überallhin mitnehmen kannst. Das Büchlein gibt dir Ideen wie du in kürzester Zeit überall, an jedem Ort im Alltag eine Meditation machen kannst.
  • Stell dir vor: Kreativ visualisieren von Shakti Gawain : Zeigt dir Methoden deine Vorstellungskraft zu nutzen, um das zu erschaffen, was du wirklich willst. Es gibt dir die Möglichkeit zu erfahren, wie gut und wohltätig das Leben von Natur aus sein kann.
  • Jetzt! Die Kraft der Gegenwart von Eckhart Tolle : Beschreibt in einfachen Worten wie wir unsere starren Denkmuster, die uns oft im Weg stehen, auflösen und in die Gegenwart finden können, wo wir Glück und Zufriedenheit finden.
  • Frag den Buddha und geh den Weg des Herzens von Jack Kornfield : Ist ein umfangreiches Buch und beschreibt sehr tiefgründig die Zustände die du beim Meditieren erreichst, die Wirkung auf dich und die Schwierigkeiten auf die du stoßen könntest.

Die Bücher zur Meditation bringen dir sicherlich vertiefte Erkenntnisse, jedoch entfaltet Meditation erst dann seine Wirkung, wenn du dich hinsetzt und meditierst. wink

 

Wie Teilnehmer/innen den Kurs erlebt haben:

"Da ich schon viel über Meditation gelesen/gehört habe, wollte ich mir durch den Kurs mein eigenes Bild machen. Gerne auch verschiedene Meditationsarten kennenlernen und gucken, ob ich überhaupt zur Ruhe kommen kann.

Fazit: In einer so netten und offenen Gruppe zu meditieren, war echt toll. Daher war der Einstieg als Anfängerin sehr angenehm! Ich habe meine Art zu meditieren gefunden und kann diese jetzt auch in meinen Alltag einbauen. Auch der Austausch innerhalb der Gruppe hat mir gut gefallen und war super hilfreich. Meditation heißt, Zeit für mich! :) "

"Mir hat der Meditationskurs sehr gut gefallen. Er hat mir geholfen, mich noch besser kennenzulernen und mir Wege gezeigt, mit meiner Nervosität und Unruhe umzugehen. Wir haben in netter Atmosphäre Erfahrungen austauschen können und so auch viele Tipps und Tricks von anderen Kursteilnehmern und natürlich Christian bekommen. Ich würde ihn definitiv wieder machen und kann ihn jedem nur empfehlen, der in die Welt des meditierens einsteigen oder seine Kenntnisse erweitern möchte!"

"Mir hat der Meditationskurs sehr gefallen. Er konnte mir einen Zugang zur Meditation öffnen und mir wunderbare Möglichkeiten aufzeigen, im Alltag mehr Gelassenheit und Entspannung zu finden.
Das Kennenlernen verschiedener Techniken hat mir ebenso gut gefallen. Für verschiedene Lebenssituationen und auch für unterschiedliche Persönlichkeiten war etwas dabei. Vielen Dank dir - es war immer eine entspannte und positive Atmosphäre!"

Seit dem ersten Termin des Meditationskurses meditiere ich jeden Tag, mal lang, mal auch nur ganz kurz. Christian stellt verschiedene Meditationstechniken vor, so ist für jeden etwas dabei und man kann zuhause ausprobieren, welche Technik für einen selbst am besten passt. Es klingt verrückt, aber seit ich meditiere, hat sich viel verändert. Ich bin aufmerksamer und nehme meine Umwelt, meinen Körper und meine Gefühle bewusster war. Ich bin im Reinen mit mir selbst und dem, was mich umgibt. Ich weiß mehr wer ich bin und wer ich sein will. Ich kann besser entspannen und mich von Stress und Ängsten distanzieren. 

Das Gelernte lässt sich nicht nur zuhause auf dem Meditationskissen umsetzen, sondern auch unterwegs, beim Lernen, in der Klausur, beim Sport. Ich konzentriere mich einfach auf meinen Atem und schon geht es mir besser. 

Besonders gut hat mir auch das gemeinsame Meditieren im Kurs gefallen (es entsteht eine ganz tolle ruhige und entspannte Stimmung) und der Austausch mit den anderen Kursteilnehmern. 

Ich bin Christian sehr dankbar, dass er mir diesen Weg gezeigt hat und kann jedem nur empfehlen, diesen Kurs zu machen.

 


Yoga-Moment
Holtenauer Str. 146
24105 Kiel

0179 635 64 63

info@yoga-moment.de

Yoga-Studio im Zentrum von Kiel in Schleswig Holstein, in der Holtenauer Straße, Ecke Knooper Weg beim Blücherplatz.

Lage vom Yoga-Moment

Yogastunden online buchen Stundenplan und online Anmeldung 


 

 Info-Mail abonnieren

 

 

 

Bewerte uns auf Google+ und Yelp.


Inhaltsübersicht